Vom 21. bis 27. Oktober läuft die Berlin Food Week und parallel begann die Dutch Design Week in Eindhoven bereits am 19.10.2019. – Leider überschneiden sich diese außergewöhnlichen Festivals in diesem Jahr, so dass man nur eine der beiden Veranstaltungen besuchen kann. Oder man verbringt das erste Wochenende in Eindhoven und startet dann gleich weiter nach Berlin.
Auf der Berlin Food Week werden jedes Jahr die Food Trends der Hauptstadt, aber auch aus anderen Teilen der Food-Republik und der ganzen Welt präsentiert. Meist passiert das in rustikalem, oft industriell geprägtem Ambiente. Über die gesamte Woche gibt es dazu in der ganzen Stadt unzählige Events, um neue Geschmacksrichtungen kennen zulernen.

FOOD MOVER AWARDs und House of Food

Die Verleihung des FOOD MOVER AWARDs war in diesem Jahr eines der Highlights.
Die Preisverleihung ist allerdings eine nicht öffentliche Veranstaltung.
Am Wochenende (26. und 27.10.) kann dagegen jeder viele Food-Trends im „House of Food“ im Bikini Berlin begutachten und auch probieren.
In den letzten Jahren wurden von Algen-Pasta bis zu Algen-Smoothies einige Foodtrends vorgestellt, die man vom örtlichen Italiener so noch nicht unbedingt kann.
Aber auch Klassiker wie die Berliner Curry-Wurst vom Edelmetzger und Spezialitäten aus den jeweiligen Gastländern liegen zum Probieren oft bereit.
Für den Wachmacher sorgen Coldbrewed-Coffees – das kann helfen, nicht nur wenn man die Berliner Nächte zuvor durchgefeiert hat.
Und wer zu viele Leckerei probiert hat, bekommt auch gleich den passenden Kräuter-Schnaps von der echten Apothekerin, der den Magen wieder in Einklang bringt. (Die hier angesprochenen Leckereien gab es jedenfalls 2017. Keine Garantie, dass die gleiche Auswahl auch 2019 wieder zu haben ist.

Die DDW – Dutch Design Week

Die Dutch Design Week in Eindhoven ist nicht weniger spannend. Hier präsentiert die Design-Elite der Niederlande auf der größten Design-Week in Nordeuropa ihre besten Arbeiten. Auf der „Graduation Show“ zeigen zusätzlich die Design-Studenten der Eindhoven Design Academy ihre Abschlussarbeiten.
Über 2.600 Werke sind insgesamt zu besichtigen. Und auch der Hunger kommt nicht zu kurz.
Eindhoven bietet eine Vielzahl an beeindruckenden Cafés und Restaurants in alten Industriegebäuden.
Mehr über Eindhoven und die Design-Week lest ihr hier: