Edinburgh Castle – „Defender of the Scottish Nation“

FESTUNG ÜBER DER STADT

EDINBURGH CASTLE

ÜBERSICHT: AUF EINEN BLICK

  • Mächtig thront die Burg „Edinburgh Castle“ im Zentrum über der Stadt.
  • Sie gilt als „Defender of the Scottish Nation“ und hat so einige Schlachten erlebt.
  • Heute ist sie die beliebteste Touristenattraktion in Edinburgh.

HIGHLIGHTS

BRUTALE SCHLACHTEN UND EROBERUNGEN

Während viele Touristen hier sorglos durch die Burganlage schlendern auf der Suche nach den besten Selfiespots oder einen Kaffee und Kuchen im Burg-Café genießen, vergessen sie leicht, dass es hier nicht immer so friedlich zuging. Denn diese Festung hielt nicht jedem Angriff stand und wurde in seiner Geschichte immer wieder belagert, zerstört und wieder aufgebaut.

Zu Zeiten der schottischen Unabhängigkeitskriege (1296–1357) wurde das Castle mehrfach von Englischen Truppen erobert und von schottischen Truppen zurückerobert.
Da wurde einiges an Kampfmittel eingesetzt.

SKURRILE SOUVENIRS IM MUSEUMSSHOP

Und in Miniaturform finden sich auch einige davon als skurrile Souvenirs im Museumsshop.
Das gilt vor allem für die kleinen Kanonenkugelwerfer, die als Bleistiftanspitzer dienen.
Und gleich daneben stehen einige merkwürdige Bush-Baby-Kuscheltiere im Schottenrock.
Hier weiß man nicht genau, welches der beiden Souvenirs absurder und gefährlicher aussieht.

BESTE AUSSICHT AUF EDINBURGH

Die am Berg gebaute Schlossanlage ist recht weitläufig und hat einige ziemlich steile Hänge im Inneren.
Zwischen den schützenden Burgmauern und Türmen hat man die beste Aussicht auf Edinburgh und die Umgebung.

KÖNIGINNEN- UND KÖNIGSSÄLE PLUS KRIEGSMUSEUM

In der Burg befindet sich heute das National War Museum of Scotland.
Man kann aber auch nur die alten Räumlichkeiten der Kings und Queens besichtigen, die dort früher residiert haben.
In der „Great Hall“ findet man noch ein paar herrschaftliche Reminiszenzen.
Silberne Ritterrüstungen stehen einschüchternd am Eingang und üppige Gemälde hängen an den Wänden.

„STONE OF SCONE“

Seit 1996 befindet sich im Schloss auch der sagenumwobene „Stone of Scone“.
Auf ihm wurden seit dem Mittelalter erst die schottischen und später die englischen Könige gekrönt.

Bevor der „Stone of Scone“ zum Ende des letzten Jahrhunderts in die schottische Hauptstadt kam, hatte er sich seit 1296 unter dem Krönungsthron in Westminster in London befunden.

EINTRITT UND PREISE

Auf den Castle Rock gelangt man zu Fuß über die Royal Mile über einen sanften Aufstieg.

Der Eintritt kostet knapp 20 EUR.
Es gibt auch unterschiedliche Ermäßigungen.

LINKS ZUR SEHENSWÜRDIGKEIT

Offizielle Webseite: WWW.EDINBURGHCASTLE.SCOT

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner