Wer (so wie ich) die Dinge bei einer Tasse Kaffee (een Kopje Koffie) gern von oben betrachtet, ist in der Blue Bar genau richtig.

Direkt gegenüber vom – oder besser gesagt über dem Blumenmarkt, kann man hier gemütlich warm in stylischer Atmosphäre vor grauer Kulisse den Nebel über der Stadt genießen.
Das galt zumindest für mich im Dezember 2016, als ich es mir hier gemütlich gemacht habe.

Da wurde die Blue Bar zur Grey Bar. Die typische Amsterdamer Skyline lag in einem dichten Nebel grau in grau vor mir, aber das Blue Café war gut beheizt und drinnen war so bei einem Stück Kuchen von der grauen Tristesse draußen nichts zu spüren.
Also ein guter Tipp für fiese, nasskalte Wintertage!

Und vielleicht habt ihr ja noch mehr Glück und ihr erwischt einen sonnigen Tag (egal zu welcher Jahreszeit) mit etwas besserer Aussicht.

Wie kommt man hin?

Der Eingang befindet sich in der Kalverpassage.
Wenn man das nicht weiß, kann es sein, dass man eine Zeit umherirrt…

Schreibe einen Kommentar