Die 7 besten Dubai Hoteltipps

Hotels, Hostels, Airbnb & Co.

Die besten Dubai Hoteltipps und Unterkünfte

Die besten Dubai Hoteltipps und Unterkünfte

Dubai bietet seinen Besuchern die luxuriösesten Hotels der Welt.
In der Wüstenmetropole gibt es aber auch Hotels mit weniger hohem Standard.

Um hier eine gute Entscheidung für Eure Dubai-Reise zu treffen, findet ihr hier die besten Dubai Hoteltipps.

Zuerst gibt es aber eine kleine Übersicht über neue und beeindruckende Dubai Hotels:

  • Hier steht unter anderem das Burj al Arab, das immer noch als eins der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt gilt.
  • Wenn genügend Budget vorhanden, kann man es sich in Dubai richtig gut gehen lassen.
  • Das kostet hier aber richtig. In Dubai gibt es nicht nur die komfortabelsten, sondern auch die teuersten Hotels der Welt.
  • Mit weniger Budget werden Auswahl und Unterkünfte schon schwieriger. Dazu sollte man sich vor der Buchung die Hotel-Bewertungen ansehen.
    Ein paar Tipps zur Buchung findet ihr auch hier unten bei meinen „Wichtigen Hotel-Tipps für Dubai“.
  • Jedes Jahr entstehen dazu neue, spektakuläre Hotels in Dubai. Eine Auswahl der Hotel-Highlights für 2022 findet ihr auch hier unten.
  • „Hotelschnäppchen“ in den Sommermonaten sind nicht unbedingt zu empfehlen.

Burj al Arab

Das Burj al Arab wird durch seine Exklusivität auch als einziges 7-Sterne-Hotel der Welt bezeichnet. Dabei gibt es diese Sterne-Kategorie im internationalen Ranking eigentlich gar nicht.

Wer es sich leisten kann oder will, trinkt hier seinen Cappuccino mit Goldschaum für ca. 35 EUR.

Die Form ist einem wehenden Segel nachempfunden, das Gebäude ist bis zur Spitze 321 Meter hoch und es gibt eine Helikopter-Landeplattform.
Hier können die Gäste landen, die die teuersten Suites gebucht haben.

Sie wird auch gern für Werbeaktionen genutzt.
Z.B. spielte hier schon Roger Federer Tennis oder David Guetta legt dort auch gern mal für ein DJ Set auf, das von einer fetten Lasershow begleitet wird.

Das Burj al Arab war eines der ersten architektonischen Highlights, das den weltweiten Blick auf Dubai lenkte. Viele weitere folgten.

Wer hier nicht übernachten kann, kann zumindest eine Tour durch das Hotel machen, um das Interior, die teuersten Suites und die Annehmlichkeiten des Hotels einmal selbst zu entdecken.

4 Neue spektakuläre Hotels in Dubai

Die besten Dubai Hoteltipps können nicht ohne diese Newcomer auskommen.

Zu den Highlights der neuen Hotels in Dubai zählen zwei der lokalen Hotel-Kette EMAAR.
Und auch ein Hotel der Deutschen 25hours-Hotel-Kette ist dabei.

Die besten Locations in Dubai gehen meist an EMAAR (Das ist das staatliche Immobilienunternehmen, dem in Dubai scheinbar die halbe Stadt gehört. Zumindest sieht man den Schriftzug gefühlt an jedem dritten Hochhaus, wenn man mit der überirdischen Metro die Stadt durchquert.)
Und das trifft auch für meine beiden ersten Tipps der neuen Top-Hotels Dubais zu.

Das „Address Sky View“ und das „Address Beach Resort“ zeichnen sich nicht nur Lage, sondern auch durch die Architektur und Aussicht aus.

Das Beach Resort hat nun den höchsten Infinity-Pool der Welt und das Syk View, wie der Name schon vermuten lässt, die beste Aussicht von oben auf den Burj Khalifa.

Address Sky View

Im Address Sky View hat man vermutlich die beste Sicht auf den Burj Khalifa.

Auf einer Sky Bridge in 200 Metern Höhe sind die beiden Hoteltürme miteinander verbunden.

Hier erwartet die Besucher eine Roof-Top-Bar mit Infinity-Pool und ein „Hell of a view“!

Wer nicht Hotelgast ist, muss sich auf einen Mindestverzehr-Betrag einstellen (Hotel-Bar ca. 200 AED / 50 EUR, das Restaurant kostet noch etwas mehr). Im Pool darf man nur als Hotelgast schwimmen.

Die Aussicht rechtfertigt den Preis zu einem gewissen teil.
So eine Perspektive gibt es weltweit vermutlich nur ein einziges Mal.

Hier befindet sich auch einer der neusten und beliebtesten Instagram-Spots Dubais.

Tipp: An vielen Tagen sollte man sich rechtzeitig einen Platz reservieren, da diese Skybar zurzeit und sicher auch noch lange einer der begehrtesten Orte in Dubais Nachtleben ist.
An den Wochenenden kann es sogar passieren, dass man keinen Zutritt oder nur mit langen Wartezeiten erhält.

Wer weniger Budget zur Verfügung hat, die Exklusivität dieses Hotels aber auch einmal spüren möchte, kann auch unten an der Pool-Bar einen Snack genießen. – Und die Aussicht von hier auf den Burj Khalifa ist auch ziemlich lässig. (siehe Food & Drinks-Bereich)

Oft werden dort chillige arabisch-afrikanische Elektrobeats gespielt. Das passt perfekt in das gesamte Ambiente.

Das Hotel betritt man durch die riesige, edle Eingangshalle.
Hier findet man auch eine Patisserie mit ausgewählten Süßspeisen.

Zu dem Gebäude gehört auch Dubais neuste Attraktion: Die „Sky Views Dubai“ (Mehr dazu bei den „Sights & Highlights“)

Address Beach Hotel

Das Address Beach Hotel in der Nähe der Dubai Marina ist nicht weniger spektakulär. Direkt am Strand gelegen ist es nun das schickste Gebäude an Dubais Beach-Skyline.

Imposant ist allein die riesige Eingangshalle und Lobby mit einer enormen Glasfassade und Blick aufs Meer.

Und auf dem Dach des Hotels befindet sich nun der höchste Infinity-Pool der Welt!

Der 560 Quadratmeter große Rooftop-Pool des neuen Address Beach Resort wurde von Guinness World Records offiziell zum „weltweit höchsten Infinity-Outdoor-Pool in einem Gebäude“ ernannt.

Er liegt auf einer Höhe von knapp 300 Metern in der 77. Etage des Hotels und bietet einen beeindruckenden Blick auf Bluewaters Island, The Palm Jumeirah, den Yachthafen und Ain Dubai (das höchste Riesenrad der Welt).

Dabei hätte es diesen Superlativ gar nicht mehr gebraucht.
Allein die Architektur des Gebäudes ist spektakulär mit seiner riesigen Öffnung und der verschachtelten Fassade.

Noch schöner ist das Gebäude in der blauen Stunde wenn es violett beleuchtet wird.

Hinweis: Mindestverzehr gibt es auch hier in der Rooftop-Bar am Pool für externe Gäste. Reservierungen sind manchmal nötig.

Das Hotel hat außerdem verschiedene Restaurants, Cafés und Bars.

Unten kann man mit Blick aufs Wasser und aufs Riesenrad ziemlich gut in dem Brasilianischen Restaurant essen.

25hours Hotel One Central

Die Aussicht von der Hotel Rooftop-Bar auf das Museum of the Future.

Zu den besten Dubai Hoteltipps gehört auch das neue 25hours Hotel.

Die Deutsche Hotel-Kette ist schon für außergewöhnliche und extravagante Designs in Berlin, Düsseldorf, Köln oder Mallorca bekannt.

Auch in Dubai ist wieder ein ganz besonderer Ort gelungen.
Zur verspielten Deko im Inneren gesellt sich wieder einmal eine perfekte Rooftop-Monkey-Bar.

Die Hotel Monkey-Bar im 25hours One Central Dubai
Witzige Details im 25hours Hotel One Central Dubai.
Die Lobby des 25hours Hotel One Central in Dubai.

Hier sogar mit Pool und bester Aussicht auf Burj Khalifas Spitze in einiger Entfernung. Auf das neue beeindruckende Gebäude des „Museum of the Future“ hat man von hier vielleicht sogar den besten Blick.

Die Aussicht aus dem Rooftop-Pool im 25hours One Central Hotel auf das Museum of the Future.

Das Hotel beeindruckt dabei weniger durch seine Höhe.
Für Dubai ist es geradezu ein kleines Gebäude mit seinen nicht mal 10 Stockwerken.

Das 25hours Hotel One Central hat aber eine relativ ruhige, dafür trotzdem sehr zentrale Lage.
Auch mit der Metro ist das Hotel gut erreichbar.

The Opus von Zaha Hadid: ME Dubai – Melia Hotels

Spektakuläre Formen wie immer bei Bauwerken von Zaha Hadid

Last but not least: Eines der letzten Werke meiner Lieblingsarchitektin Zaha Hadid wurde vor nicht allzu langer Zeit fertiggestellt und glänzt nun in Dubais Burj District.

The Opus ist ein weiterer geschwungener, charakteristischer Bau von der irakisch-britischen Architektin. Und er passt nach Dubai, wie kaum ein anderer.

Die Außenfassade des Gebäudes
ME Dubai von Außen.

Obwohl in diesem Areal unzählige spektakuläre Gebäude entstanden sind, sticht dieser heraus.

Rund 6.000 Quadratmeter gebogenes, getöntes Glas verleihen „The Opus“ diese typische Optik, unvergleichliche Dynamik und fließende organische Formensprache von Zaha Hadid.

Einige scherzen, das Gebäude sehe außen aus, wie ein Eiswürfel, der unter der Wüstenhitze zusammenschmilzt.

Die Etagen von oben.
ME Dubai von Etagen
Ein knallbunter Sportwagen steht als Deko in der Lobby.
Lobby, Sitzmöglichkeiten und Sportwagen von oben.
Die Lobby
Empfangsbereich

Im Inneren lässt mich die futuristische Lobby fast sprachlos zurück.
Die geschwungenen weißen, ultra-cleanen Formen mit ihren Lichtlinien könnte auch Kulisse für jeden Bond-Film sein.

Bei meinem Besuch spielt am Dienstag Abend ein DJ ein gepflegtes Electro-Beat-Set und erfreut ein kleines Publikum.

Dies ist zur Zeit sicher einer der heißesten Dubai Hoteltipps.

Ehrewem Ehre gebührt.

Potentielle Hotelschnäppchen in den Sommermonaten

In den Sommermonaten findet man manche stark ermäßigte Preise bei richtig guten Hotels.

Wer aber zu einem Badeurlaub oder Sightseeing-Trip nach Dubai reisen möchte, sollte sich das lieber zweimal überlegen.
Denn die Hitze ist tagsüber unerträglich und man sollte sich nicht längere Zeit in der Sonne aufhalten!

Da nützt also die günstigste Unterkunft nichts, wenn man die ganze Zeit nur hinter verdunkelten Scheiben den Strand und Pool von Innen anschauen kann.

Für einen kurzen Städtetrip können solche Angebote dagegen interessant sein, da einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Dubai innen sind.
Der Geist und Körper braucht aber immer eine gewisse Anpassungszeit an solche klimatischen Verhältnisse. Diese Dubai Hoteltipps solltet ihr bei Euren Planungen mitberücksichtigen.

Meine Unterkünfte in Dubai

Meine beiden Hotels in Dubai gehörten dagegen leider nicht zu den luxuriösesten. Ganz im Gegenteil.

Die 3 (Haupt-)Kriterien war bei meinen (EXPO-)Reisen vielmehr:

  1. Möglichst günstig ( da ich eh nicht viel Zeit im Hotel verbringen würde)
  2. Möglichst nah an dem EXPO 2020-Gelände im Süden von Dubai.
  3. Möglichst nah an der Metro.

Übernachtet habe ich bei meinem ersten Dubai-Trip im Centro Barsha.

Bei meiner zweiten Reise habe ich im Mercure Dubai Barsha Heights Hotel Apartments gewohnt.

Beide Hotels gehörten in der Gegend zu den günstigsten.

Die Idee war möglichst nah an der Metro zu wohnen, damit ich morgens schnell zur EXPO 2020 komme.

Beide haben meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllt.

Hotel 1: Centro Barsha

Das Centro Barsha gehört zu der lokalen Hotel-Gruppe Rotana.
Auf den Fotos der Buchungsplattformen sieht es sehr sauber, hell und einladend aus.

Im Original konnte ich die Zimmer von den Fotos nicht mehr ganz so gut erkennen.
Mein „ruhiges“ Zimmer war hinter verdunkelten Scheiben ins Innere des Hotels gebaut. Die Aussicht auf den Innenhof war gewöhnungsbedürftig. Auch war es nicht so ruhig, wie gewünscht.

Nebenan gab es Kindergeschrei, auf dem Gang laute Indische Partymusik und der Teppichboden war ziemlich klebrig.
Nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Ich bat daher um einen Zimmerwechsel.

Immerhin war das Personal sehr nett, freundlich und sehr bemüht ein besseres Zimmer für mich zu finden.
Im sechsten Stock habe ich dann ein Zimmer gefunden, das einigermaßen ok war.
Das Fenster war immerhin nach außen, der Teppichboden auch nicht besonders angenehm und für mich nur mit Slippern begehbar.
Grundsätzlich war es im Zimmer aber sauber und das Bett gehörte sogar zu einem der bequemsten in dem ich in Hotels je geschlafen habe.

Ein Problem war hier hin und wieder aber auch die Lautstärke.

Das Hotel liegt sehr nah an einer Moschee.
Da konnte man schonmal um 5 Uhr morgens beim Ruf des Muezzin wach werden.

Auch Autolärm konnte man hin und wieder in der Nacht hören.

Lage:

Die Lage war ok. 8 bis 10 Minuten Fußweg zur Metro.

Etwa der gleiche Fußweg bis zur Mall of the Emirates.

Auf Taxis musste man manchmal recht lang warten.

2 Minuten vom Hotel war ein kleiner guter Supermarkt.

Fazit:

Für den Preis und meine Reise ok. Aber mit kleinen Mängeln.

Hotel 2: Mercure Dubai Barsha Heights Hotel Apartments

Bei meinem zweiten Dubai-Trip habe ich im Mercure Dubai Barsha Heights Hotel Apartments gewohnt.

Das Hotel wirbt mit dem Tripadvisor „Travellers Choice Award“ und dem „World Luxury Awards Winner“-Badge.
Bei Tripadvisor kommt das evtl. durch die Menge der Gäste zustande, denn es ist ein sehr großes Hotel.

Wer den „World Luxury Award“ vergibt ist mir dagegen ein noch größeres Rätsel. Mit Luxus hat dieses Hotel nämlich nichts zu tun.

Auch für eine Europäische Hotel-Kette wie Mercure habe ich den Standard als nicht besonders hoch angesehen.

Die Zimmer / Suites sind für den Preis zwar sehr groß. Es gibt neben dem Schlafzimmer ein sehr großes Wohnzimmer. Die Räume werden auch für die Langzeitmiete als Apartments angeboten.

Die Aussicht aus vielen Zimmern ist extrem beeindruckend. Der Blick geht direkt runter auf den 12 spurigen Highway und die Hauptverkehrsstraße Dubais. Dahinter die Skyline der Dubai-Marina und zur anderen Seite sieht man das Segel vom Burj al Arab Hotel.

Und damit hing für mich auch der größte Schwachpunkt des Hotels zusammen. Denn die Zimmer sind sehr schlecht isoliert und man hat durch die riesige Straße die ganze Zeit – auch nachts – einen extremen Geräuschpegel im Zimmer.
Als würde man auf einer Autobahn schlafen und zwar auf einer mit 12 Spuren und vielen extravaganten und extra lauten Autos in Dubai.

Das war mein größter Fehler bei der Planung:
Ein Hotel, das nah an der Metro ist, ist in Dubai gleichzeitig auch ganz nah an dieser riesigen, lauten Straße.
Andere Hotels mögen besser isoliert sein. Aber dieses Hotel war zwar neu möbliert. Leider hat man beim Umbau aber nicht an einer Verbesserung des Lärmschutz gedacht.
Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen. Vielleicht ist das für die indischen und chinesischen Gäste nicht ganz so wichtig (da sie möglicherweise in Städten mit ähnlichem Lärmpegel leben und daran gewöhnt sind). Aber ich war diese Lautstärke nicht gewohnt und musste lange suchen bis ich hier ein Zimmer gefunden habe, wo es halbwegs erträglich war.
Nach hinten raus sind die Zimmer einigermaßen akzeptabel, aber immer noch mit einer gewissen Geräuschkulisse verbunden.

Auch die Idee direkt in die Metro einsteigen zu können, erwies sich leider als Trugschluss.
Auf Google Maps sieht es so aus als sei das Hotel direkt an der Metro-Station.
Das stimmt in gewisser Weise auch. Nur leider ist der Haupteingang des Hotels unter der Metrostation. Die Metrostation hat ihren Eingang allerdings nicht dort, sondern an der Rückseite des Hotels.
Das führt dazu, dass man über eine Fußgängerbrücke einmal vollständig um das (nicht gerade kleine) Hotel herumlaufen muss.
Und das bedeutet, dass man die Metro nicht in zwei, sondern eher in 8-10 Minuten erreicht.

Abgesehen von den geschilderten Schwächen, war das Zimmer ok. Sehr geräumig und die neuen Betten waren bequem und das Bad etc. sehr sauber.

Für Reisende, die nicht so lärmanfällig sind, kann dieses Hotel also u.a. aufgrund der Lage eine geeignete Option sein.

Die besten Dubai Hoteltipps:

  • Auch wenn es anfangs praktisch scheint: Nicht zu nah an der Metro und damit auch an der 12-spurigen Sheikh Zayed Road buchen! Einige Hotels sind nicht besonders gut isoliert und es hört und fühlt sich an, als würde man auf einem Highway übernachten. Denn der Verkehr stoppt auch in der Nacht nicht. Ganz im Gegenteil. Hier drehen die lauten Karren und Motorräder gern noch einmal richtig auf.
  • Und auch neben einer Moschee kann es früh morgens sehr laut werden.
    Wenn ihr also nicht um 5 Uhr in der Früh geweckt werden wollt, berücksichtigt das bei Eurer Hotel-Wahl.
  • Auch auf Baustellen wird in Dubai gern nachts gearbeitet.
    Checkt dazu am besten aktuelle Bewertungen oder schaut mal bei Google Maps vorbei, ob man schon irgendwo eine Baustelle entdecken kann.
  • Die „ruhigen“ Räume sind in Dubai manchmal nach Innen gebaut. Das heißt die (oft verdunkelten) Fenster geben „Ausblick“ in den Innenhof des Hotels.
  • „Nah“ an der Metro kann auch ein 10 Minuten Walk bedeuten.
    Bei meinem zweiten Hotel schien die Metro-Station bei Google Maps direkt neben dem Hotel zu sein. Das war auch so. Nur war der Haupteingang des Hotels direkt unter der Metro-Station.
    Der Eingang der Metro war allerdings hinter dem Hotel und man musste über die Fußgängerbrücken einmal um das gesamte Hotel laufen, um zur Metro zu kommen.
    Aus einem zweiminütigen Weg wurde so eine kleine Reise von über 8-10 Minuten – manchmal mehr.
  • Auch die Aufzugfahrt dauert in so einem riesigen Hotel manchmal 5 Minuten wegen Überlastung und den langen Strecken bis zur Lobby.
  • Wie sind Eure Erfahrungen? Habt ihr auch Dubai Hoteltipps?

Dubai Reise Guide

Hier geht’s zum Dubai Travel-Guide mit den Tipps für die besten Sehenswürdigkeiten!

Alle Dubai-Sights

Social Media

Follow Me

Wenn Euch gefällt, was ihr hier seht und lest, dann folgt mir auch auf diesen Social-Media-Kanälen um weitere Infos zu bekommen, Travel-Stories zu lesen und Fotos zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner